Seitenende
Zurück
Home

Ausstellungen - Theater - Forumtheater - Aufrührungen - Home

Labyrinth::Freiheit / Labirinto::Libertà
Landesausstellung 2009 in der Festung Franzensfeste: Kurator und Projektbetreuer

 

Sehnsucht Heimat
Eröffnungsausstellung der Kunsthalle Tirol in Hall / Salzlager Hall (1998): Projekt "Heimat schützen" (zusammen mit Astrid Kofler)

 

Luis Trenker
Texte und Mitarbeit an der inhaltlichen Konzeption für eine cineastischen Landschaftsexploration in Gröden

 

Glashaus III.
Recherche und Texte für die Dauerausstellung zur Geschichte und Gegenwart des Gartenbaus in Südtirol, Gärtnerei Martina Schullian, Bozeh

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen - Theater - Forumtheater - Aufrührungen - Home

 

Herzstückl
1997, Dekadenz, Brixen, Regie Uli Naumann. Rezension in ff Südtiroler Wochenmagazin Nr. 39/1997

Heimat
1999, Theater in der Altstadt, Meran, Regie Rudi Ladurner - Link - Kurzbeschreibung

Ecce homo
Passionsspiel (1998, 2008 überarbeitet)

Errata corrige
Auftritt als Improvisationsgast beim Gastspiel in Bozen, 2007

Regen übers Land
Stück zum Abschluss des Tiroler Gedenkjahres 1809-2009, Theater an der Etsch, Neumarkt, Regie Roland Selva:
Hugo Seyr über die Theaterstücke zum Gedenkjahr
Prospekt / Plakat

Presse: Südtirol Online, 19.1.2010 Dolomiten, 26.1.2010

Fotoimpressionen

Leseprobe

 

 

Ausstellungen - Theater - Forumtheater - Aufrührungen - Home

Forumtheater hebt die Grenze zwischen Bühne und Publikum auf.

Unter der künstlerischen Leitung von Henrique Köng (Zürich) bildete sich auf Initiative des Amtes für Weiterbildung der Autonomen Provinz Bozen 2008 eine Ausbildungsgruppe für Forumtheater.

Organisatorische Leitung: Martin Peer, Amt für Weiterbildung.

Der Forumtheatergruppe AH09 gehören an: Martin Abram, Martina Dorner, Maria Hofer, Oswald Hundegger, Astrid Kofler, Simon Kostner, Martin Peer, Hans Karl Peterlini, Florian Ploner, Markus Prieth, Birgit Unterholzner, Lore Weis Meraner.

Die Gruppe entwickelte sechs Kurzstücke/Szenen, die im Frühjahr/Frühsommer 2009 an zahlreichen Orten Südtirols aufgeführt wurden. Die Szenen beruhten auf erlebten oder beobachteten Erlebnissen der Spielerinnen und Spieler. In Improvisationen wurden sie künstlerisch und dramaturgisch verarbeitet; unter der musikalischen Leitung von Regula Maria Julen (Zürich) wurden die Stücke musikalisch interpretiert.

Die Szenen wandten sich mit Fragen an das Publikum:

Vom Leben (los)lassen - ein Stück über das Sterben: Welche Worte lassen sich dafür finden? (Astrid Kofler, Oswald Hundegger, Simon Kostner)

Wohnungssuche - ein junges Paar findet endlich eine Wohnung: Welche Bedingungen muss es dafür akzeptieren? (Martina Dorner, Martin Peer, Florian Ploner, Birgit Unterholzner, Hans Karl Peterlini)

Vaterliebe - stellen Sie sich vor, Ihr Vater setzt sich in der Schule für sie ein. Sind Sie stolz darauf? (Oswald Hundegger, Markus Prieth, Maria Hofer, Astrid Kofler, Simon Kostner, Lore Weis Meraner)

Freundschaft - eine alte Frau findet kein Gehör? Wie kann ihr geholfen werden? (Birgit Unterholzner, Martin Abram, Florian Ploner)

Der Reigen der Mutter - die Mutter schweigt. Wie gehen Sie als Sohn, als Tochter damit um? (Lore Weis-Meraner, Maria Hofer, Markus Prieth)

Das Seminar - ein Professor verzweifelt an einer Studentin? Wer ist Täter, wer Opfer? (Martina Dorner, Martin Peer, Hans Karl Peterlini)

Zusätzlich entwickelt wurde von einigen Spielerinnen und Spielern (Astrid Kofler, Martin Peer, Birgit Unterholzner, Hans Karl Peterlini) ein Stück für die Südtiroler Notfallseelsorge:

Veneziano - Eine Familie erfährt vom Suizid eines Angehörigen - wie kann ihr die Nachricht überbracht werden? (textliche Ausarbeitung HK Peterlini)

Mit den Stücken "Vom Leben (los)lassen" und "Freundschaft" nahm die Gruppe AH09 beim österreichischen internationalen Forumtheaterfestival  in Innsbruck teil. Joker/Moderatoren waren Maria Hofer und Hans Karl Peterlini. www.weltforumtheaterfestival.at

Im Februar 2010 beginnt das Forumtheaterprojekt "Wer rettet die Helden?" als Aufarbeitung der Tiroler Freiheitsmythen, auf Initiative und mit Texten von Hans Karl Peterlini. Gearbeitet wird mit den zwei Modellszenen Sperrstunde und Schneefall - Kurzbeschreibung - Programmheft

Vom 24.4.2012 bis 9.5.2012 wird das Stück Mez per Sort von Hans Karl Peterlini über eine junge Frau zwischen den Kulturen aufgeführt. Mez per Sort - siehe auch Programm "Aktionstage politische Bildung"

Weitere Stücke Noch einmal Spanien (Gender- und Familienkonflikt), I moan jo lei (Diskurse über Migranten), Im Bus (Jugendkultur/Bulling/männliche Aggression gegen junge Frau), mit der Moderation von Hans Karl Peterlini 2013 und 2014

Ausstellungen - Theater - Forumtheater - Aufrührungen - Home

Aufrührung ist Kommunikation ist Konflikt ist Kontext ist Kultur ist Aufrührung ist Kommunikation ist Konflikt ist Kontext ist Aufrührung ist Kultur ist.

 

 

Galionsfigur ist keine Rolle fürs Leben, Troubadix schon

Interview von Irene Heisz in der Tiroler Tageszeitung - Link

 

 

Lied "Cesare Battisti": Text Hans Karl Peterlini, Musik Marcello Fera, Interpretation Opas Diandl

Beitrag zum Projekt "Tiroler Land, wie bist du ...?" Eine musikalische Zeitreise

Kulturverein Pro Vita Alpina in Zusammenarbeit mit der Südtiroler Autorenvereinigung und dem Ost-West-Club in Meran

 Weitere Autorinnen und Autoren: Gerlinde Haid, Sonja Steger, Astrid Kofler, Waltraud Mittich, Petra Streng, Christine O. Ehlinger, Rut Bernardi, Birgit Unterholzner, Ingrid Lechner, Heidi Schleich, Heidi Knapp, Michael Forcher, Hans Karl Peterlini, Peter Oberdörfer, Gerhard Ruiss, Paolo C. Valente, Thomas Schafferer, Oswald Waldner, Oswald Perktold, Matthias Schönweger, Hans Haid, Gerhard Prantl www.tirolerland.info

 

Wir sind Kultur. Tiroler Gigger gerupft, heilige Kühe geschlachtet - Perspektiven für eine Kulturarbeit ohne Altlasten und Minderwertigkeitskomplexe.

Referat für "5 Jahre Kultur Lana", 11.11.2010, Bibliothek Lana; umgearbeitet für die Nikolaus-Cusanus-Akademie, Brixen,  9.11.2011

 

Doppelt gemoppelt - Kommentar zur Doppelstaatsbürgerschaft für die Südtiroler/innen in der Tiroler Tageszeitung, Ende September 2010 - Weiter

 

"Kulturberichte aus Tirol". Beitrag zum Tiroler Gedenkjahr 2009

 

Magnago und die Folterbriefe  - TV-Debatte mit Eva Klotz in der Sendung Pro & Contra des Senders Bozen der Rai (1. Juni 2010, 20.15h)

Magnago e la storia, commento sul defunto "Grande Vecchio" per il giornale Alto Adige

Tiroler Land, wie bist du ...?

 

Laudatio für Hans Haid

 

9 "Haikuhs" zu einer Kunstaktion in Venedig

 

Un orgasmo musicale - Reden über Jazz

 

Die spinnen, die Tiroler

 

Zum Abgang von Wendelin Weingartner

 

Zur Teilung Tirols

 

Haikus

 

La regione non serve più - o più che mai

 

Da Piazza Vittoria a Piazza Pace e ritorno


Il "Caso Pfaundler", lettera aperta al collega Alessandro Urzì

 

An den Seitenanfang
Zurück
Home